3 minute gelesen

Virtuellen Messerundgang effizient einsetzen

Featured Image

In diversen Blogs und Whitepaper haben wir die verschiedenen digitalen Möglichkeiten vorgestellt: Wie bindet man digitale Messen, virtuelle Messestände oder auch virtuelle Messerundgänge werbewirksam in ein Marketingkonzept ein?

Das Ziel aller Marketingkampagnen:

Maximale Lead-Generierung und Senkung der Kosten pro Lead. Dabei gehen wir immer von der Tatsache aus, dass eines der wichtigsten Marketing-Instrumente unbestritten die reale Messe, der reale Kongress, die reale Face-to-Face-Kommunikation ist. Zwar erlaubt die aktuelle Situation in Corona-Zeiten (noch) keine realen Messen oder Kongresse. Doch der Optimist entscheidet sich dafür, dass das Glas halbvoll ist und denkt positiv:

"Endlich gibt es eine Gelegenheit, sich mit digitalen Themen im Marketing eingehend beschäftigen zu müssen. "

Und siehe da, es ist gar nicht so unüberwindlich, Reales mit Virtuellem zu verknüpfen und dadurch einen enormen Mehrwert zu generieren. Mein heutiger Blog beschäftigt sich mit einem simplen, aber sehr effektiven digitalen Marketing-Instrument: Dem virtuellen Messerundgang.

 

Der virtuelle Messerundgang

Wir definieren einen virtuellen Messerundgang als ein animiertes Video, das den Betrachter durch eine Messestand-Szene führt. Die Regie der Kameraführung kann klassisch in Augenhöhe entlang der Laufwege des Messestandes erfolgen, aber auch spektakuläre Flüge, gezielter Zoom auf konkrete Ausstellungsstücke oder die Variation von Geschwindigkeit bis hin zu Slow-Motion ist möglich. Je nach Ziel und Verkaufstaktik wird also die Kamera-Regie erstellt.

Erweitern kann man die Animation mit gezielt eingespielten Videopräsentationen. Natürlich immer in passender Abstimmung der geplanten Konzeption.

Beispiel eines virtuellen Messerundgangs

HubSpot Video

 

Im Vergleich zu einem interaktiven virtuellen Messestand bleibt der Betrachter beim virtuellen Messerundgang passiver Zuschauer, von dem keinerlei Interaktion erwartet wird. Die Kunst liegt hier vor allem darin Produktinformationen und Highlights während des virtuellen Messebesuches attraktiv und werbewirksam zu positionieren.

Es gibt verschiedene Zielsetzungen einer Kampagne und somit entsprechend unterschiedliche Darstellungen des virtuellen Messerundganges:

  • Es besteht ein Messe-Design als CAD-Datei und Rendering, geplant für eine reale Messe. Der virtuelle Messerundgang ist ein klassischer digitaler Twin. (links: Foto des Messestandes; rechts: Rendering: Animation)

virtueller-messerundgang-1  virtueller-messerundgang-2-1

  • Ein virtueller Messerundgang wird mit einem Messestand animiert, den es nicht geben wird oder nie gab. 

  • Es wird ein bestehendes Design auf definierte Anforderungen angepasst. (z.B. den Stand größer zeigen, als er in Wahrheit ist, oder es werden zusätzliche spannende Features eingebunden). 

 

Digitale Einbindung des virtuellen Messerundgangs in eine Marketing-Kampagne

Welche Variante für den Virtuellen Messerundgang auch gewählt wird, es gibt sehr attraktive Möglichkeiten diesen in eine Werbekampagne oder Marketingstrategie einzubinden und zwar vor, während und nach der realen Messelaufzeit.

 

Beispiel:

Ein Messeaussteller plant für eine Kampagne einen komplett neuen Messeauftritt.
Der Messebauer entwickelt gemeinsam mit dem Kunden das Messestandkonzept und rendert das Messedesign in Full-HD-Qualität. Folgende vielseitige Aktionen sind nun denkbar:

 

Einsatz vor der Messe

  • Parallel zur Realisierungsphase des Messestandes, also Produktion und Vorbereitung zur Montage, wird der Virtuelle Messerundgang „verhüllt“ und es werden Sequenzen geschaltet als Vorankündigung der Eröffnung der realen Messe.

  • Wenn die Messe ausfällt (z.B. wegen der Corona-Krise) kann es eine virtuelle Eröffnung geben, auf die die Kampagne hinarbeitet.

  • Der Messebesucher, Gast oder Kunde soll motiviert werden den realen Messestand während der Messelaufzeit zu besuchen bzw. bereits vor Messebeginn einen begehrten Termin am Stand zu vereinbaren. Je besser der Aussteller bereits vor der Messe abschätzen kann, wann welche Termine mit welchem (potentiellen) Kunden vereinbart werden, umso genauer kann Leadgenerierung messbar gemacht werden.

  • Anhand der Reaktionen auf die jeweiligen Veröffentlichungen können sogar Anpassungen des Werbekonzeptes vorgenommen werden die positiven Einfluss auf den Messeerfolg haben.

 

Die Eröffnung einer Messe mit dem virtuellen Messerundgang

  • Am Tag der Eröffnung der realen Messe wird dann der verhüllte digitale Messestand eröffnet, die Hüllen fallen.

  • Hier kann die Gewinnspiel-Aktion nun in eine weitere Phase getragen werden, oder die zuvor angekündigten Produkte werden nun vorgestellt. Vor allem: der virtuelle Messerundgang kann nun erstmalig angesehen werden.

  • Entweder findet die reale Messe statt oder die reale Messe wurde abgesagt: in jedem Falle gibt es die digitale Eröffnung. Interessenten oder/und Kunden, die nicht zur realen Messe kommen können oder dürfen, werden trotzdem „abgeholt“ und beworben.

  • Eine weitere Möglichkeit könnte der Gamifizierung-Gedanke sein, je nachdem, wie man den Count-down gestaltet.

Einsatz des virtuellen Messerundgangs während der Messe

  • Besucher der realen Messe werden ihren Kollegen oder Geschäftspartnern vom Messebesuch berichten. Der Virtuelle Messerundgang ist die ideale Möglichkeit sich an den Aussteller zu erinnern und den Kollegen/ Partnern den Messestand im Web virtuell zu zeigen und erlebbar zu machen.

  • In Verbindung mit dem Virtuellen Messerundgang können weitere Videopräsentationen eingebunden werden.

Einsatz des virtuellen Messerundgangs nach der Messe

  • „Das Internet vergisst Nichts“: Auch wenn die Messe vorbei ist, wird der Virtuelle Messerundgang weiterhin im Internet zu finden sein.

  • Videopräsentationen innerhalb des Messerundgangs können zu weiteren Leads sorgen.

  • Der Aussteller kann den virtuellen Messerundgang auch nach der Messelaufzeit in viele weitere Marketing-Kampagnen einbinden. Somit ist der Virtuelle Messerundgang ein Instrument, das multifunktional und hoch effizient ist.

 

Fazit zum Virtuellen Messerundgang

  • Der virtuelle Messerundgang ist ein einfaches, aber sehr effizientes Marketinginstrument: Entweder als begleitender Messestand-Zwilling oder als Ersatz einer ausgefallenen Messe.

  • Der virtuelle Messerundgang generiert zusätzliche Leads auch außerhalb einer Messe.

Herausforderungen hybrider Veranstaltungen

Nachdem in der Corona-Pandemie virtuelle Veranstaltungen auf Herz und Niere getestet wurden, veranstalten Organisatoren aktuell immer häufiger...

Weiterlesen

Digitaler Messestand - Die Zukunft von morgen?

Update: 11.05.2022

Schaut man sich die Zukunft der Messewelt an, so lässt sich feststellen, dass der Trend zum digitalen Messestand steigt....

Weiterlesen

Exhibition as a Service - Der Messeauftritt aus der Cloud

Den Begriff SaaS (Software as a Service) haben wir alle schon einmal gehört und sicherlich haben wir das „as a Service“-Konzept schon sowohl...

Weiterlesen