Was können eigentlich Messe-Apps?

Messe-Apps sind nicht mehr wirklich angesagt sondern mittlerweile eher eine Selbstverständlichkeit. Für Android oder iOS finden sich zahlreiche gratis Apps, die Messebesuchern die Optimierung Ihres Besuchs versprechen. Das Angebot an Apps ist aber noch größer – neben den Besucher-Apps, die entweder von den Messeorten selbst oder dem Veranstalter der Messe zur Verfügung gestellt werden, gibt es auch customized Apps für Aussteller. Diese sollen den Messeauftritt für das ausstellende Unternehmen zum Erfolg machen. Doch was können die Apps im Einzelnen leisten, und was bringen Sie dem Nutzer?

Messe-Apps für Besucher

Mit den messebegleitenden Apps der Veranstalter können Messebesucher durch Aussteller- und Produktverzeichnisse browsen, Geländepläne (gerne auch interaktiv)  zur Orientierung nutzen und Daten des Messe-Rahmenprogramms einsehen. Soviel zu den gängigen Apps, die für eine Vielzahl der großen Leitmessen in Deutschland verfügbar sind. Diese Apps lösen mehr und mehr die gedruckten Ausstellerverzeichnisse und Messekataloge ab. Darüber hinaus, bieten sie allerdings meist nicht viel zusätzlichen Content oder Funktionen.

Spannender wird es hingegen mit neuen und umfangreicheren Messe-/ & Event-Apps, die Messebesuchern neben Organisationsfunktionen auch die Möglichkeit zur Vernetzung bieten. Ein Beispiel ist die seit diesem Jahr in Deutschland verfügbare App „Lumi Show“. Setzen Veranstalter diese App für Ihre Veranstaltung ein, kommen für Besucher ganz neue Möglichkeiten und Funktionen ins Spiel:

Messebesucher können schon im Vorfeld ein Nutzerprofil anlegen und die App damit personalisieren. Während der Veranstaltung können die Nutzer dann auf einen Messaging-Service zugreifen und miteinander oder zum Beispiel mit Referenten kommunizieren. Diskussionsforen oder die Möglichkeit von Live-Abstimmungen und Umfragen bieten die Möglichkeit schon während der Veranstaltung auf das Publikum einzugehen oder Meinungsbilder einzufangen. Und an diesem Punkt wird die App natürlich von der serviceorientierten Besucher-App auch zur spannenden Informationsquelle für die Veranstalter, die mithilfe der Nutzer- und Abstimmungsdaten Trends identifizieren und fundierte Entscheidungen treffen können.

Leider haben wir noch keine Messe recherchieren können, die ihren Besuchern „Lumi-Show“ als messebegleitende App anbietet, deshalb steht der Praxis-Test aus Besuchersicht noch aus. In der Theorie klingt das Ganze aber schon einmal vielversprechend.

Messe-Apps für Aussteller

Auch für Aussteller können Apps sehr sinnvolle Messebegleiter sein. Natürlich sollten Sie als Ansprechpartner am Stand nicht permanent mit Ihrem Mobiltelefon oder Tablet beschäftigt sein, aber Apps können ihr Leadmanagement deutlich vereinfachen.

Gerade wenn Sie viele Gespräche am Stand führen, muss der Austausch von Kontaktdaten zügig gehen. Hier können Apps den Ausstellern helfen, die relevanten Daten schnell zu erfassen. Im Gegensatz zur manuellen Eingabe von Visitenkartendaten beschleunigt die Übertragung der mobilen Daten aus der Messeapp auch die Nachbereitung der Messe. Denn schnell sind die gesammelten Leads und Kontaktinformationen nach der Messe in das CRM eingespielt.

Manche Apps bieten sogar intelligente Auswertungsfunktionen der gesammelten Daten für Messeberichte an. An dieser Stelle eröffnet sich mit customized Apps ein weites Feld an individuellen Möglichkeiten – es hängt nur davon ab, wie viel die Unternehmen bereit sind für die Optimierung Ihrer Messeaktivität zu zahlen.

Egal welche App-Form man betrachtet – Voraussetzung ist natürlich immer ein gutes Hallen W-Lan, denn ohne schnellen und leicht zugänglichen Internetzugang nutzen die praktischen Apps weder den Besuchern noch den Ausstellern.

 

Autorin: Rebecca Hierlwimmer

+49 (0) 2472 - 9910 - 80