Wir übernehmen Verantwortung

Für unsere ökologische und soziale Umwelt

Corporate Social Responsibility

Im Rahmen unserer Wertekultur übernehmen wir Verantwortung für unsere Mitarbeiter im Unternehmen und den Umgang mit natürlichen Ressourcen. Wir unterstützen darüber hinaus soziale Projekte, die die Gesellschaft und die Umwelt fördern und tragen so zu einer nachhaltigen Entwicklung bei. Die Basis unseres Verantwortungsbewusstseins sind die grundlegenden Werte Ehrlichkeit, Hilfsbereitschaft, Umsicht und Vertrauen, die von jedem Mitarbeiter verkörpert werden.

Die starke und motivierende Gemeinschaft der WWM und die Verantwortung des Einzelnen sind der Schlüssel zum Erfolg unserer Kunden. Die vielen persönlichen Beziehungen untereinander fördern besonders das soziale Engagement und tragen die Werte der WWM nach außen.

Dr. Christian Coppeneur-Gülz
CEO, WWM GmbH & Co. KG

CEO Dr. Christian Coppeneur-Gülz

Wir gewinnen Strom zu 100% aus erneuerbaren Energien

 

Ganz nach unserer Wertekultur stehen Gesundheit und Umweltbewusstsein im Vordergrund unseres Handelns. Aus diesen Gründen haben wir uns dazu entschieden, unseren Strom ausschließlich aus erneuerbaren Energien zu gewinnen und zusätzlich in das europäische Verteilernetz einzuspeisen. Durch unsere Photovoltaikanlagen an den Standorten Monschau und Alsdorf reduzieren wir den CO2-Ausstoß jährlich um 9,4 Tonnen.

Standort Monschau

 

Der WWM Fuhrpark ist zu 70% elektrisch

Ladesäule für Elektrofahrzeuge in Monschau und Alsdorf

Elektrischer Fuhrpark

Gesundheit und Umweltbewusstsein

 

Wir glauben, dass Gesundheit, Balance und Lebensfreude zu einem ausgeglichenen Ich gehören. Das erfordert in unseren Augen den Einklang mit unserer ökologischen und sozialen Umwelt. Die körperliche und geistige Gesundheit unserer Mitarbeiter ist uns wichtig. Deshalb streben wir einen nachhaltigen Umgang mit unseren Mitmenschen genauso wie mit unseren natürlichen Ressourcen an.

Auszug aus der WWM Wertekultur >

Zertifikat - Strom aus erneuerbaren Energien

Mukoviszidose – Unterstützung des Luisenhospitals Aachen

Wir bei der WWM schreiben in unserer Wertekultur vor allem Ehrlichkeit, Hilfsbereitschaft und Verantwortung groß. Darum engagieren wir uns für die Krankheit Mukoviszidose und tragen ein Stück Verantwortung für die Gesellschaft. Mukoviszidose ist eine Krankheit, die in weiten Teilen unserer Kultur verbreitet ist, aber bis heute wenig Bekanntheit besitzt. Mit anderen Sponsoren tragen wir gemeinsam zur Verbesserung der Forschung und Unterstützung der Betroffenen bei.

Die Krankheit Mukoviszidose

In Deutschland leiden etwa 8.000 Kinder und junge Erwachsene an der bis heute unheilbaren Krankheit Mukoviszidose. Sie ist eine der häufigsten erblichen Stoffwechselerkrankungen in unseren Breiten. Mukoviszidose ist ein Fehler im "Bauplan" der Zellen. Dabei werden körpereigene Sekrete in eingedicktem Zustand produziert. Dieser zähe Schleim verklebt lebenswichtige Organe, wie die Lunge und die Bauchspeicheldrüse. Schrittweise verlieren die betroffenen Organe ihre Funktionstüchtigkeit und nehmen den betroffenen den Atem.

Luisenhospital - Wir sind Luisenfreunde!

Luisenhospital Aachen Golf-Trophy

Als Show-Sponsor unterstützen wir das größte Benefizgolftunier in der Euregio-Maas-Rhein Region zu Gunsten der Mukoviszidose. Am 13. Mai 2017 startete die 12. Auflage der Veranstaltung in Aachen. 120 Golfbegeisterte haben sich für eine gute Sache in einem sportlichen Golfturnier gemessen. Der anschließende Ausklang mit weit über 350 Gästen erfolgte im Pullman Aachen Quellenhof. Auch zahlreiche nicht Golf spielende Teilnehmer waren unter den Gästen - zugunsten der Mukoviszidose.

Luisenhospital Golf-Trophy

Mit-Initiator und Gründungsstifter der FAMAB Stiftung

 

Gemeinsam mit der FAMAB und im Rahmen unserer Wertekultur haben wir 2013 die FAMAB-Stiftung in Leben gerufen. Die FAMAB Stiftung ist die Stiftung des FAMAB Kommunikationsverband e.V. - ein interdisziplinärer Zusammenschluss von Spezialisten aus den Bereichen Messebau, Architektur und Design für Kommunikation im Raum, Marketing-Event und -Kommunikation sowie Event-Catering.

Die Stiftung unterstützt und fördert soziale und gemeinnützige Projekte für die Branchen "Direkte Wirtschaftskommunikation" in den Bereichen Natur- und Umweltschutz, Berufsbildung und Talente, sowie Wissenschaft und Forschung. Insbesondere der ökologische Gedanke spielt hier eine große Rolle.

FAMAB Stiftung

Die Ziele der FAMAB Stiftung

Zentrales Ziel der FAMAB Stiftung ist, Verantwortung für die Reduzierung der CO2-Emissionen, verursacht durch die Tätigkeiten in unserer Branche zu übernehmen. Mit Gründung der Stiftung haben wir die Verantwortung gegenüber der nachfolgenden Generation angenommen und schaffen gleichzeitig einen Zugang zu zielgerichteteren CO2-Kompensationsmöglichkeiten.

Die Ziele der Stiftung sind allerdings breiter gesetzt als, als nur der Umweltschutz. In der Satzung heißt es:
I. die Förderung des Natur- und Umweltschutzes in Bezug auf die Branche Messen, Events und Kommunikation im Raum
II. die Förderung der Berufsbildung in der Branche sowie die Förderung von Talenten und Begabungen
III. die Förderung von Wissenschaft und Forschung für branchenbezogene Themen und Bereiche

Famab Stiftung Initiator

Das Projekt FAMAB Wald

Der FAMAB Wald liegt in der Provinz Panama, im Tal des Mamoni-Flusses. Hier sind durch illegale Rodungen viele wertvolle Regenwald-Flächen verloren gegangen, die nun mit Hilfe der Stiftung gänzlich neu erschaffen werden.

Zusätzlich sind viele neue Arbeitsplätze entstanden, die auch das Sozialleben der Einwohner fördern. Somit wurden neben dem Wald auch neue soziale und ökologische Werte ins Leben gerufen.

Famab Stiftung Wald

Sustainable Future Education

Die bundesweite Bildungsoffensive „sustainable Future Education“ von der FAMAB richtet sich an Nachwuchskräfte der Veranstaltungswirtschaft. Der CSR-Gedanke des nachhaltigen Eventmanagements und das entsprechende Know-How für eine nachhaltige Branche wird durch das Projekt vermittelt.

"Man kann nie früh genug anfangen, die Nachwuchskräfte unserer Branche für das Thema Nachhaltigkeit zu sensibilisieren und das Gefühl für ressourcenschonendes Handeln in ihren Köpfen zu verankern."
Jan Kalbfleisch, Geschäftsführer FAMAB

FAMAB Sustainable Future Education

Digital Hub Aachen - Unterstützer der ersten Stunde

 

Die Initiative "Aachen digitalisiert!" ist der Grundstein für den DigitalHUB Aachen e.V.. Wissenschaft, Wirtschaft und Politik setzen sich dafür ein, aus der Städteregion Aachen einen digitalen Innovationsstandort zu schaffen. Das Ziel dieser Koalition ist die nachhaltige Stärkung der Zukunftsfähigkeit der Region und die Förderung und Befähigung der Digitalisierung der Wirtschaft. Die "Area Aachen" ist dabei eine attraktive Region, die durch einen breit aufgestellten Mittelstand, internationale Hochschulen und einem großen Anteil an Startups, die besten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Digitalisierung gibt.

Digitalhub Aachen unterstützen

Die Zukunft gestalten

Die WWM unterstützt den Digital HUB Aachen als aktives Mitglied. Im Rahmen unserer Wertekultur stehen Dynamik, Innovation und Wirtschaftlichkeit an erster Stelle der digitalen Transformation, die intern schon weit vorangeschritten ist. Dies gibt uns die notwendigen Erfahrungen für die gemeinsame und erfolgreiche Digitalisierung der Region Aachen. Der HUB verbindet und bringt Anwender, Unterstützer und Weichensteller der digitalen Transformation zusammen. Gemeinsam digitalisieren wir die Region Aachen und bestimmen so die Zukunft.

digitalHUB Aachen Zukunft gestalten