4 minute gelesen

Interaktiver Messestand für mehr Besucher

Featured Image

Jeder Messeaussteller möchte gerne so viele Besucher wie möglich zu seinem Stand locken. Mit ihnen in Kontakt und Kommunikation treten. Sein Unternehmen auch verbal präsentieren. Aber wie bekommen Unternehmen es hin, die Messebesucher zu Ihrem Stand zu locken? Wie brechen sie das Eis?

Neben dem einzigartigen Designkonzept Ihres Messestandes können zur direkten Ansprache der Messebesucher ebenfalls ein interaktiver Messestand helfen, Besucher zum Messestand zu lotsen.

Was sind interaktive Attraktionen am Messestand?

Attraktionen am Messestand kann vieles sein. Eine Attraktion kann schon ein sehr gut geplanter Messestand sein, der diverse Highlights, wie LED-Video-Wände, hat. Klassische Grafik Elemente mit Leuchtelementen kombiniert. Halt Accessoires, die auffallen.

Wenn das aber nicht genug ist, können weitere Attraktionen helfen. Interaktive Attraktionen! Das können sein: Spiele, Simulatoren, Challenges oder auch gastronomische Highlights. Optimal ist es, wenn es ein Bezug zu Ihrem Unternehmen oder Produkt hat. Beachten Sie ebenfalls, dass die Besucher etwas bekommen oder gewinnen müssen. Egal ob sie das Spiel gewinnen oder nicht. Sie sollen für ihre Interaktionen belohnt werden. Was sich dazu gut eignet, das erfahren Sie in unseren Blogbeiträgen "Wie man das richtige Giveaway für die nächste Messe findet" und "8 Möglichkeiten für mehr Besucher am Messestand".


Entscheidend ist, dass es zu Ihnen als Unternehmen passt und Sie Ihren interaktiven Messestand nicht überladen mit Attraktionen. Es muss immer noch einladend wirken. Ein Eyecatcher sein! Wenn Sie sich unsicher sind, was passt und was nicht, besprechen Sie ihr Vorhaben mit Ihrem Messebauer. Dieser kann interaktive Highlights in die Messestandplanung mit einfließen lassen und somit das Konzept entsprechend designen.
messestand-interaktion-messebesucher-spiele-spielen-messeauftritt (2)

Ideen für Interaktionen am Messestand


Jetzt ist es nicht unbedingt jedermanns/-fraus Sache, sich vor anderen Messebesuchern oder fremden Menschen die Blöße zu geben, bei einer Interaktion mitzumachen. Hier spielt der Punkt Scham eine gewisse Rolle. Es ist eben Typ abhängig. Daher unser Tipp: Fahren Sie zweigleisig und bieten eine Alternative zur eigentlichen Attraktion bzw. Interaktion an.

 

Mit Messebesucher Spiele spielen

Ein Klassiker sind kleine Spiele am Messestand zu spielen. Das kann vom einfachen Würfelspiel bis hin zu “4 gewinnt” alles sein. Auf Sportmessen eignet sich natürlich etwas sportartspezifisches, gerne in abgewandelter Form, damit es ein Highlight ist.

Zudem sind etwas „aufwändigere“ Spiele ebenfalls sehr gut geeignet, wie zum Beispiel ein kleiner Roulettetisch oder Black Jack. Wer hat nicht Lust sein Glück herauszufordern!?

Wenn es nicht das Glückspiel sein soll, können Sie sich auch an eine klassische Dorf-Kirmes orientieren. Viele Schausteller Attraktionen lassen die Messebesucher sich an in ihre Kindheit zurück erinnern. Spiele wie Entenangeln, Schießbude oder Dosenwerfen waren, und sind immer noch, sehr beliebte Kirmes-Attraktionen. Warum nicht auch auf Ihren Messestand nutzen!? Nur vielleicht etwas moderner! Wenn Sie sich beispielsweise für eine Schießbude entscheiden, gibt es heutzutage Gewehre, die mit ungefährlichem Laser bestückt, statt scharfer Munition. Dieses Highlight können Sie sich für Ihren Messestand mieten mit komplettem Zubehör, welches Sie benötigen.

Seien Sie kreativ was die Interaktion an Ihrem Messestand angeht!


messestand-interaktion-messebesucher-spiele-spielen-messeauftritt

 

Rätsel lösen

Menschen lieben Herausforderungen! Daher eignen sich kleine und große Rätsel sehr gut. Zu beachten ist, dass die Rätsel nicht unbedingt viel Zeit in Anspruch nehmen und dass sie lösbar sind. Ihr Interessent soll motiviert sein und eine Chance sehen, das Rätsel zu lösen, damit er ein Erfolgserlebnis hat. Wenn er 20 Minuten benötigt, um das Rätsel zu lösen, dann wird es schwierig.

Rätsel, die in 1 – 3 Minuten gelöst werden können, sind ideal. Möglichkeiten gibt es viele. Das kann ein Rätsel sein, das Ihr Messebesucher mit Papier und Bleistift lösen müssen, aber auch optisch größere Rätsel (Stichpunkt: Eyecatcher!) sind empfehlenswert. Ein Beispiel hierfür ist 3D Tetris aus Schaumstoffblöcken, woraus ein Würfel gebaut werden muss.

besondere Happy Hour

Eine Happy Hour kann ein gutes Element sein, wenn Leerzeiten am Messestand selber oder auf der Messe entstehen. Kündigen Sie die Happy Hour an, um zu einem bestimmten Zeitpunkt so viele Besucher wie möglich an ihren Stand zu locken. Zur Happy Hour muss natürlich auch eine besondere Aktion oder Interaktion stattfinden, die sonst am Messetag nicht stattfindet. Um die Happy Hour zu promoten, eignet sich idealerweise ein Countdown auf eine oder mehrere LED-Video-Wände. Die können sehr gut in Ihren Messestand integriert werden, so dass sie von den Messebesuchern sofort entdeckt, werden. Wichtig: Haben Sie zu diesem Zeitpunkt auch genug Personal am Messestand, so dass der Besucheransturm bewältigt, werden kann.

Challenges - beat the company

Fordern Sie Messebesucher zu einer kleinen Challenge heraus! Schwer nach dem Motto: Beat the company! Natürlich soll hier der Spaß nicht zu kurz kommen. Jeder Mitarbeiter muss mal ran. Auch der Chef. Vorteil von solchen Challenges ist, dass sie relativ schnell das Eis brechen. Die Hemmschwelle ins Gespräch zu kommen, auch wenn es erst um einen kleinen „Wettkampf“ geht, ist sehr gering. Nach der Challenge kann geschickt eine Überleitung zu einem Fachgespräch gemacht werden.

Möglichkeiten für Challenges können interaktive Tische oder kurze Videospiele sein.

 

gastronomische Leckerbissen

Wer kann einem kostenlosen original italienischen Latte Macchiato oder eine originale Berliner Currywurst schon widerstehen? Bieten Sie den Messebesuchern einen kleinen kulinarischen Leckerbissen an. Wenn Sie aus einer Stadt oder Gegend kommen, wo es eine besondere Leckerei gibt, die es nur dort gibt, bieten Sie diese Kulinarik doch an? Viele Menschen sind neugierig, probieren gerne neues aus oder wollen ihren kulinarischen Horizont erweitern. Nutzen Sie das. Und während Sie auf ihr Essen warten, können Sie schon etwas fachsimplen.


Simulatoren - Action am Messestand

Ein Eyecatcher der neugierig macht! Simulatoren gibt es in diversen Formen, Farben und vor allem mit den unterschiedlichsten Simulationen. Mal ein richtiger Kapitän auf einem Boot sein, mit dem Spaceshuttle in den Weltraum fliegen oder wie Sebastian Vettel eine Rennstrecke entlangfahren. Die Auswahl ist groß. Bieten Sie Ihren Besuchern doch ein besonders Erlebnis mit Hilfe eines Simulators an. Eine auffällige, aber auch kostenintensivere Form des interaktiven Messestandes.


messestand-interaktion-messebesucher-spiele-spielen-messeauftritt (1)

 

Interaktion mit Hilfe von Touchstelen

Messestände werden immer digitaler. Daher macht es Sinn, Interaktionen für Messestände ebenfalls in digitaler Form anzubieten. Um einen digitalen Eyecatcher auf Ihren Messestand zu integrieren, eigenen sich Touchstelen. Was sind Touchstelen? Touchstelen gibt es in unterschiedlichen Formen und Größen. So kann eine Touchstele wie ein übergroßes Handy aussehen, es kann aber auch wie eine viereckige Säule auf Ihrem interaktiven Messeauftritt emporragen. Hier ist für jeden Messestand die richtige Variante dabei. Ein großer Vorteil ist, dass Sie die Touchstele individuell mit Inhalten “füttern” können. Von einfachsten Präsentationen bis hin zu Interaktions-Spielen, die die Messebesucher direkt an der Touchstele durchführen können.

Entführung in eine andere Welt

Nicht was Sie denken! In eine virtuelle Welt. Entwickeln Sie, oder lassen Sie eine virtuelle Welt entwickeln, in der Ihr Messestandbesucher Dinge entdeckt, die er auf Ihren Messestand nicht zu sehen bekommt. “Bewerben” Sie die virtuelle Welt mit einem coolen Slogan an ihrem interaktiven Messestand, der neugierig auf mehr macht! Nehmen Sie Ihre Interessenten mit auf eine ganz besondere virtuelle Reise

VR Brille sei Dank!

 

Was zu beachten wäre!

Selbstverständlich kommt nicht jede Form der Attraktionen und Interaktion für jedes Unternehmen in Frage. Versuchen Sie die Attraktionen mit Ihrem Angebot zu kombinieren. So entsteht schon ein erster Bezug zum Produkt bzw. Dienstleistung. Nichtsdestotrotz sind zusätzliche Attraktionen oder Interaktionen mit den Messebesuchern ein besonderer Eyecatcher, die neugierig machen, zur Kommunikation anregen und zum längeren Verweilen am Messestand einladen.

Ein weiterer wichtiger Punkt: Passt meine Attraktion zu meiner Zielgruppe? Eine Attraktion kann noch so ein genialer Eyecatcher sein, aber wenn Ihre Zielgruppe sich nicht angesprochen fühlt, dann wird es schwierig, Messebesucher zu Ihrem Messestand zu locken.

Google Analytics für den Messestand

4 Tage, 187.750 Messebesucher, 987 Aussteller Frage 1: Wie viele Besucher waren bei Ihnen am Messestand? Frage 2: Wie lange verweilten die Besucher...

Weiterlesen

Nachhaltige Giveaways für Ihren Messeauftritt

Sie sind bestimmt nicht nur Messeaussteller, sondern irgendwo auch Messebesucher, oder? Schauen was die Mitbewerber machen oder was es Neues auf dem...

Weiterlesen

Unternehmen im Corporate Metaverse präsentieren

Haben Sie sich als Unternehmen schon einmal gefragt, was der Vorteil des (Corporate) Metaverse ist? Im Folgendem werde ich erklären, welche Nutzen...

Weiterlesen